Natur-Spaziergang mit Kuckuck, Kleinem Habichtskraut und Reh - Unser Stöckter Deich

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Natur-Spaziergang mit Kuckuck, Kleinem Habichtskraut und Reh

Was ist los

Ein Spaziergang der besonderen Art führte Naturinteressierte am 13. Mai über den Stöckter Deich und durch die Luheniederung. Mit Dietrich Westphal vom Naturschutzbund Deutschland entdeckten sie bei strahlendem Sonnenwetter Frühlings-Flora und -Fauna.

Westphal erklärte mit viel Expertise einzelne Tier- und Pflanzenarten, brachte aber auch sein Wissen über die Jahrhunderte lange Entwicklung der Elbmarsch ein. „Die Menschen leben in der Marsch trotz der natürlichen Bedingungen. Dazu bauen sie Deiche. Das dass nicht immer so geklappt hat, zeigen uns die Bracks, die bei Deichdurchbrüchen entstanden sind“, sagt Dietrich Westphal. Zu den allgemeinen Hochwasser-Diskussionen merkt er an: „Vielleicht sollte man versuchen, mehr Überflutungsflächen zu schaffen, so wie die Ilmenau-Luhe-Fläche heute. In Zukunft werden wir mehr davon brauchen."


Während des Spaziergangs genossen alle den Blick auf die grüne Niederung, Greif- und Singvögel, Rehe und Hasen. Dietrich Westphal wies auf die Vielfalt an Lebensbereichen hin, von Trockengebieten an der Deichkrone über eine artenreiche Blumenwiese bis hin zum Weiden-Erlen-Dickicht. Besonders eindrücklich waren die frischen Biberbiss-Spuren im Deichvorland. Alle Spaziergänger waren sich zum Abschluss einig: So vielfältig haben sie den Stöckter Deich noch nie erlebt.

nächste Veranstaltung:

Sonntag, 15. Juli Stöckter Deichfest
14 bis 17 Uhr
Ein geselliger Nachmittag für jedes Alter, mit Musik, Kuchen und
Kinderattraktionen.
in Höhe Stöckter Deich 63

Vormerken

Sonntag, 26. August Archäologischer Spaziergang
14 bis 16 Uhr

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü