Heimatkundliche Radtour durch die Winsener Marsch - Unser Stöckter Deich

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Heimatkundliche Radtour durch die Winsener Marsch

Was ist los

Die diesjährige Fahrradtour, die die Interessengemeinschaft „Unser Stöckter Deich“ gemeinsam mit der Ortsgruppe Winsen des ADFC am 10.05.2014 veranstaltete, führte vom Stöckter Deich an der Elbe entlang zum Seevesiel, der unteren Seeveniederung und dann nach Einkehr in Ashausen wieder zum Ausgangspunkt zurück.

Trotz sehr durchwachsenen Wetters waren rund zwanzig Teilnehmer auf der 25 km langen Tour dabei.
Auf der Tour passierte die Gruppe zunächst den Stöckter Hafen und das Ilmenausperrwerk in Hoopte und erreichte dann die landschaftsbestimmende Elbe. Weiter ging es zu dem zur Entwässerung der Vogtei Neuland 1873 errichteten Dampfschöpfwerk in Hoopte, welches 1874 den Betrieb aufnahm.
Vorbei an dem Gelände des ehemaligen Rittergutes Wuhlenburg gelangten die Radler zum Seevesiel und in das Naturschutzgebiet „Untere Seeveniederung“. Die ausgedehnte Wiesenniederung mit der in der Heide entspringenden Seeve und dem Ashauser Mühlenbach bestimmen hier die Landschaft.
Insbesondere durch das große Vorkommen der Schachbrettblume und der Wiesenvögel ist das Gelände ein beliebter Erlebnisraum. Aus rund 1.800 m Tiefe wurden hier bis 1993 über drei Förderanlagen über zwei Millionen Tonnen Öl gefördert.
Aus dem Mund von Rainer Böttcher von der Naturschutzstiftung des Landkreises Harburg erfuhren die Teilnehmer viel Wissenswertes rund um die Seeveniederung.


Eine Karte der Tour mit Info´s gibt es hier.


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü