2. Stöckter Deichfest - Unser Stöckter Deich

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

2. Stöckter Deichfest

Was ist los

Unser 2. Stöckter Deichfest: Sommersonne und mehr als 700 frohe Gäste

Pünktlich zum Zweiten Stöckter Deichfest riss der Himmel auf: Sonne und ein wenig Wind unterstützten unsere Feier. Mehr als 700 Gäste kamen – zu Fuß oder mit dem Rad. Wer konnte, ließ das Auto zu Hause.
Bei Sommermusik, Kaffee und Kuchen, Kaltgetränken und Grillwurst drehten sich die Gespräche immer wieder um den Stöckter Deich: Die Anwohner fühlen sich sicher, der Deich sei gut in Stand gehalten. Norbert Frank, Anwohner am Stöckter Deich, meint: „Ich bin hier groß geworden. Der Deich muss so bleiben, es geht auch ein Naherholungsgebiet verloren.“ Martina Müller war mit ihrem Sohn und dessen Freund extra aus Winsen zum Deichfest geradelt: „Der Deich gehört nicht nur zu Stöckte, sondern auch zu Winsen. Den Deich runterzubauen ist großer Unsinn.“ Sie betonte: „Es ist toll, dass sich die Interessengemeinschaft so engagiert.“ Mittlerweile sind über 500 Menschen in der Interessengemeinschaft „Unser Stöcker Deich“ engagiert, über 50 kamen beim Deichfest neu dazu.



Wir feiern unseren Erfolg, der Stöckter Deich ist zunächst einmal gerettet. Wir sind aber auch wachsam und verfolgen alles Tun rund um unseren Deich wachsam. Deshalb bringen wir uns unter anderem im Ausschuss des Deich- und Wasserverbands ‚Vogtei Neuland’ ein.  

Beim Stöckter Deichfest trafen sich viele Freunde des Stöckter Deichs, in schöner Atmosphäre feierten sie zusammen. Bernhard Maack spielte mit dem Akkordeon unterhaltsame Lieder aus Norddeutschland, Bewegungsspiele und ein großer Hüpfwurm begeisterten die kleinen Besucher und Leckeres gab es vom Grill und vom Kuchenbuffett.

Für das schöne Fest danken wir besonders den Helfern und Spendern von Kuchen. Die überschüssigen Einnahmen fließen direkt in die Arbeit der Interessengemeinschaft.


Unsere nächste Veranstaltung
Sonntag, 26. August, 14 bis 16 Uhr
Archäologischer Spaziergang Mit dem Archäologen Wulf Thieme nähern wir uns den früheren Siedlungsspuren am Deich.Beginn und Ende: Höhe Stöckter Deich 63
Die Teilnahme ist kostenfrei, wir bitten um eine Spende für die Arbeit der Interessengemeinschaft „Unser Stöckter Deich“.



 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü