"Feli singt vom Norden" - Unser Stöckter Deich

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

"Feli singt vom Norden"

Was ist los

„Feli" sang sich in die Herzen der Stöckter

Mit ihrer Eigenkomposition „Die Elbe im Herzen" begann „Feli" einen überaus unterhaltsamen Liederabend auf der stimmungsvollen Diele des Hauses Dittmer am Stöckter Deich. Karla Feles, genannt Feli, war auf Einladung der Interessengemeinschaft zu Gast, und eroberte auch die Herzen ihres Publikums im Sturm. Und bei ihrer Aufforderung „Sie dürfen gerne auch mitsingen" ließen sich die rund 60 Zuhörer auf der prall gefüllten Diele nicht lange bitten.

Feli nahm ihr Publikum mit auf eine musikalische Reise, die hauptsächlich Station in unseren nordischen Breiten machte, aber auch mit einfühlsamen Chansons nach Frankreich und Italien oder mit schwungvollen Liedern nach Irland führte. Ihre Liebe zum Norden und zu ihrer Wahlheimat Hamburg wurden besonders durch ihre Eigenkompositionen deutlich. Mit liebevollen Texten und Melodien, begleitet von Gitarre oder Akkordeon, wurde sie selbst zum „Hafenkind" und man hörte ihren „Hamburger Herzschlag", um nur einige Titel zu nennen. Daneben wurden plattdeutsche Lieder mit Texten von Klaus Groth oder fröhliche Weisen von Richard Germer angestimmt. Nachdem vielstimmig „Ein Hoch auf den Norden" erklungen war, beendete Feli ihr reguläres Programm mit dem besinnlichen „Dat Du min Leevsten büst". Bei den Zugaben kam dann noch einmal Hamburger Stimmung auf und mit einem fröhlichen „In Hamburg sagt man Tschüss" verabschiedete sich Feli von einem restlos begeisterten Publikum.

Karla Feles stammt ursprünglich aus dem Oberbergischen und lebt seit über 40 Jahren in Hamburg. Sie studierte nach ihrem Abitur auf Lehramt Kunst in Ludwigsburg und übte im Anschluss Lehrtätigkeiten im Kreis Heilbronn und in Hamburg aus. 1978/79 absolvierte sie Kunststudien in Los Angeles/USA.


„Feli“ kann durchaus als „Hamburger Original“ bezeichnet werden. Bei ihren Auftritten, vornehmlich in Hamburg und Umgebung, singt sie Lieder in hoch- und in plattdeutsch, aber auch international in englischer, französischer und italienischer Sprache. Außerdem schreibt sie auch eigene Lieder in hoch- und plattdeutsch. Dabei sind Gitarre, Akkordeon und Mundharmonika ihre steten Begleiter.


Herzlichen Dank an unsere tollen Gastgeber - die Familie Ditmer - die Ihre stimmungsvolle Diele kurzerhand in einen "Konzertsaal" verwandelt haben.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü