Deichverbandswahlen 2012 - Unser Stöckter Deich

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Deichverbandswahlen 2012

Was ist los

Wir sind drin!

Sprecher Wilhelm Eckhoff ist jetzt im Ausschuss des Deich- und Wasserverbands "Vogtei Neuland"

Wir können jetzt auch im Ausschuss des Deich- und Wasserverbandes "Vogtei Neuland" mitwirken: Wilhelm Eckhoff, einer unserer Sprecher, wurde ohne Gegenstimme gewählt.

"Ich bin froh, dass ich mit einer breiten Unterstützung in den Deichausschuss gewählt wurde", sagt Wilhelm Eckhoff. "Wir treten für den Stöckter Deich ein, jetzt kann die IG die Interessen der Anwohner und Bürger auch direkt in den Deichverband einbringen."

Wir sagen auch Danke an unsere Mitglieder: Wir haben Sie aufgefordert, zur Wahl zu kommen und Einfluss auf die Zukunft zu nehmen - und viele kamen!

Wir bemühen uns seit langem darum, die Arbeit des Deichverbandes transparent zu machen. Bisher weiß die Öffentlichkeit (und auch die Mitglieder des Deichverbandes) allerdings nur wenig über dessen Tätigkeit und Zukunftspläne. Das Interesse ist indes groß: Zu den Wahlen kamen überraschend viele Mitglieder, das Wahllokal musste spontan erweitert werden. "Wir scheuen die Verbandsarbeit nicht", sagt Wilhelm Eckhoff, "und wir übernehmen gern Verantwortung. Diese muss zum Wohle aller gestaltet werden, daher bleiben wir bei unseren Zielen, den Stöckter Deich zu schützen."


Wir gratulieren unserem Sprecher Willi Eckhoff zur Wahl!

Der Hintergrund:

Über 100 Mitglieder des Deichverbandes waren am 24. Januar um 12 Uhr anwesend, um ihre Vertreter im Verbandsausschuss für den Bereich Stöckte zu wählen. Zwei Plätze waren zu besetzen, neben Wilhelm Eckhoff wurde auch Uwe Ehlers ohne Gegenstimme gewählt, er arbeitete bereits sechs Jahre im Gremium mit. Beide wohnen seit langem am Stöckter Deich.

Am 23. und 24. Januar wurde im Rahmen mehrerer Mitgliederversammlungen der Deichausschuss gewählt, der sich aus Vertretern der Abteilung Entwässerung (8 Plätze) und Deich (16 Plätze) zusammensetzt und für sechs Jahre gewählt wird. Wahlberechtigt waren alle Grundbesitzer in den zehn Orten, die das Verbandsgebiet umfasst (Gehrden, Winsen, Stelle, Hoopte, Ashausen, Roydorf, Scharmbeck, Fliegenberg, Rosenweide und Stöckte), die Mitglied im Deichverband sind. Sie zahlen Beiträge für die Verbandsarbeit.


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü